SG II mit einer äußerst bitterem Unentschieden gegen Nideggen/Berg

news-details
Foto:

SG II mit einem äußerst bitteren Unentschieden gegen Nideggen/Berg und kassiert dabei erst spät in der 94. Minute durch einen Strafstoß den Ausgleichstreffer.

In die Partie startete der Gast deutlich besser als unser Team. Sie setzten unsere SG stark unter Druck, kamen dennoch nicht gefährlich vor unser Tor. Mit dem ersten Befreiungsschlag der SG wurde es dann auch gleich vor dem Gästetor gefährlich. Der Keeper werte den Ball in der 10. Minute zur Ecke ab. Diese spielte die SG dann schnell kurz aus und überraschte die Gäste so. Kevin Braun spielte auf Sven Salentin, der erneut auf Braun passte und dieser den Ball flach in den Sechzehner spielte, wo das Leder Alex Wildrath erreichte und dieser einnetzen konte. In der Folge war die SG dann das bessere Team mit den besseren Chancen.

Alles in allem war es aber ein sehr zerfahrenes Spiel, was wohl auch dem starken Wind zuzuschreiben ist. Für die Highlights sorgten hauptsächlich Standardsituationen oder knifflige Zweikampfsituationen, in denen sich die Spieler über eine härtere Bestrafung des Schiedsrichters nicht hätten beschweren dürfen. 

In der 94. Minute war die Gastmannschaft dann auf dem Weg zum SG-Tor, wo der Stürmer vom Keeper Marc Hutmacher regelwidrig gestoppt wurde. Den berechtigten Elfmeter verwandelte der Gast zum 1:1-Endstand. 

Ein bitterer Punktverlust für das Team im Rennen um die Meisterschaft.