Wichtiger Sieg gegen Birkesdorf lässt die SG auf Platz 12 klettern

news-details
Foto:

Am Sonntagmorgen empfing unsere Zweite den SC Kreuzau. Die Gäste fingen druckvoll an und versuchten die SG in die eigene Hälfte zu drücken, war aber selbst anfällig wenn die SG das Pressing überspielte und über die schnellen Braun, A. Wildrath und L. Claßen mit Konterspiel antwortete.
Eben einer dieser Konter führte auch zum 1:0. Auf der rechten Seite setzte sich Lukas Claßen durch und spielte Alex Wildrath an der rechten 16-er Ecke frei. Dieser ließ dem herausgestürmten Keeper keine Chance und erzielte die 1:0-Führung.
Bis dato war die Gastelf trotz Ballbesitzvorteilen ohne Torchance geblieben. Das sollte sich nach dem Tor ändern, denn der Kreuzau wurde auch offensiv aktiver. Dies geschah meistens über deren rechte Seite, was auch zum Ausgleich in der 33. Minute führte als der Rechtsaußen der Gäste durchmarschierte und im 16-er quer legte. Der Stürmer am zweiten Pfosten brauchte aus 5 Metern nur noch einschieben. Und auch im Anschluss kam der Gast nochmal zu einer dreifach Chance, die erst von Hutmacher, dann von der Verteidigung und am Ende erneut durch Hutmacher abgeblockt wurde. Auf der anderen Seite kam die SG noch zu einer Freistoßmöglichkeit und einen Lattentreffer, spielte aber vor allem die Kontersituationen nicht konsequent genug zu Ende. So wechselte man beim Stand von 1:1 die Seite.
Dort gehörten die ersten dicken Möglichkeiten der SG. Erst scheiterte Alex Wildrath nach zwei super Zuspielen alleine vor dem Keeper ehe dieser in der 61. Minute nach einem Rückpass der Ball versprang und Alex ihm diesen abnehmen konnte um ihn dann unter Bedrängnis ebenfalls zu verstolpern.
Quasi im direkten Gegenzug erhielt der Gast rund 17 Meter vor dem SG-Tor, einen Freistoß zugesprochen, welcher zum 2:1 genutzt wurde und stellte den Spielverlauf in Halbzeit zwei auf den Kopf. Die SG, die weiterhin an die Chance auf einen Punktgewinn glaubte wurde nun offensiver und bot dem Gast dadurch mehr Räume für sein Konterspiel, welche trotz Möglichkeiten nicht genutzt werden konnten. Im Gegenzug konnte auch die SG ihre Chancen nicht nutzen. Hektisch wurde es dann erst in der Schlussphase als der Schiedsrichter zwei Kreuzauer Spielern mit der Ampelkarte frühzeitig duschen schickte. Doch auch aus der Überzahl konnte die SG kein Kapital mehr schlagen und so pfiff der Schiedsrichter nach 98 Minuten beim Stand von 2:1 ab. Im Anschluss erhielt noch ein Spieler des SC die gelb-rote Karte.


Aufstellung: Hutmacher – Cremer, J. Wildrath, C. Offermann, Heinrich – Degenhardt, A. Wirtz – L. Claßen, Jansen, Braun (48. Ruland (82. Klann)) – A. Wildrath

 

Am Nachmittag stand dann die Kreisliga-A-Partie zwischen der SG und der Viktoria aus Birkesdorf auf dem Plan.
In der Anfangsphase der Partie kamen die Gäste besser in die Partie, denn die Heimelf hatte wenig Zugriff und ließ dem Gegner zu viele Räume, konnte selber aber auch immer wieder Nadelstiche mit schnellen Angriffen setzen.
Das erste Mal wurde die SG in der 22. Minute torgefährlich als die SG eine hundertprozentige Chance liegen ließ. Doch im direkten Gegenzug konnte der Birkesdorfer Gülyaz einen langen Ball erlaufen, legte ihn am herausgeeilten Schneider vorbei und erzielte das 1:0 für die Gastmannschaft. Doch nach diesem Rückschlag kam man dann etwas besser in die Partie und konnte das Ergebnis schon in der 28. Minute ausgleichen. Marvin Wirtz wurde mit einem feinen Pass von Julian Hallmanns auf die Reise geschickt und vollendete allein auf den Gästekeeper zulaufend mit der Pike ins lange Eck. Im Anschluss sahen die Zuschauer ein offenes Spiel mit Chancen auf beiden Seiten, wovon jedoch kaum wirkliche Torgefahr ausging. Als schon alle mit einem 1:1-Halbzeitstand rechneten wurde noch einmal Marco Kurth auf der linken Außenbahn freigespielt und brachte den Ball mit einem Diagonalpass auf die rechte Seite zu Marvin Wirtz, der das Auge für Mike Robertz hatte. Im 16-er ließ der SG-Stürmer dem Goalie keine Chance und erzielte das vielumjubelte 2:1 für die SG. Auch nach dem Wechsel blieb es weiter ein offenes Spiel, wobei sich die Gäste mit längerem Spielverlauf mehr Chancen erarbeiteten, man jedoch meist das Tor verfehlte oder an Benno Schneider verzweifelte.Dieser behielt auch in der 72. Minute bei einer 1 gegen 1 Situation gegen den Gästestürmer einen kühlen Kopf und sicherte mit einem starken Reflex die Führung für die SG.
Die Heimelf suchte den Erfolg im Konterspiel und scheiterte dabei oftmals am letzten entscheidenden Pass. Erst in der 88. Minute erlöste Robertz die SG-Anhänger nachdem Lukas Claßen auf dem Weg in Richtung Gästetor war und der Ball zu Robertz gelang, der aus halbrechter Position seinen Doppelpack erzielte und somit das Spiel zugunsten der SG entschied. Am Ende holt die SG drei wichtige Punkte, verlässt die Abstiegsränge und klettert auf Rang 12.


Aufstellung: Schneider – Voßen, Wirth, Utecht, Ronig – K. Clasen (78. L. Claßen), J. Hallmanns (68. A. Offermann), Krumpen – Kurth (59. M. Wildrath) – Robertz

 


Mit diesem Sieg im Rücken reist die SG nun am kommenden Sonntag zum Derby nach Bergstein. Die Burgwarter sind der SG bereits aus dem Gemeindepokal bekannt, wo die SG im Elfmeterschießen unterlag.


SG Burgwart : SG V/H
Sonntag, 09.10.16
Anstoß, 15:00 Uhr
Sportplatz Bergstein



FC Golzheim : SG V/H II
Sonntag, 09.10.16
Anstoß, 15:00 Uhr
Sportplatz Golzheim

(Herderstraße, 52399 Merzenich)



Wir freuen uns auf eure Unterstützung