Thomas Merten und die Signal Iduna statten die A- Jugend mit neuen Trikots und Trainingsanzügen aus

news-details
Foto:

Die A-Jugend der Spielgemeinschaft Vossenack/Hürtgen/Burgwart sagt Danke an Thomas Merten und die Signal Iduna

Platz drei von fünf lautet das Ergebnis der A-Jugend von Vossenack/Hürtgen/Burgwart nach der Hinrunde. Mit einer Bilanz von 2 Siegen, 2 Unentschieden und einer Niederlage sowie 13/11 Toren liegt die neu formierte Mannschaft damit in Tuchfühlung zur Tabellenspitze und nur einen Punkt hinter Platz zwei. Dieser berechtigt zur Teilnahme an der Leistungsklasse und damit zum Kampf um die Meisterschaft. Neu ausgestattet wurden das von Oliver Grunwald trainierte Team für diesen Kampf mit Trikots und Trainingsanzügen von der Signal Iduna Agentur Thomas Merten, Spezialist für Bauspar- und Immobilienfinanzierung.


Im neuen Dress soll nun der Erfolg her. „Niederau ist schwer zu schlagen, aber Platz zwei ist natürlich unser Ziel“, verrät ein optimistischer Trainer, „auch wenn mir ein recht kleiner Kader zur Verfügung steht, der Teilweise mit der B-Jugend aufgefüllt werden muss, haben wir bisher gute Spiele gemacht“, so Grunwald, „wenn die Spieler so weitermachen wie in den letzten Wochen bin ich davon überzeugt, dass wir die Leistungsklasse erreichen werden.“


Auch neben dem Platz sieht der Trainer eine gute Stimmung im Team, was alles andere als Selbstverständlich sei: „Auch das wird uns dabei helfen, eine erfolgreiche Saison zu spielen.“

Im Einzelnen stehen im Kader: Florian Vohsen, Max Prinz, Leonard Kreutz, Luca Hutmacher, Luca Wirtz, Antonin Prickartz, Pascal Pleuß, Oliver Kurten, Leon Zimmermann, Tom Kesternich, Alexander Kreutz, Lucca Heucken, Steffen Prinz, Jan Habel, Paul Heuser, Rico Breidenich, Nino Bergs.