Mitgliederversammlung beim FC Germania Vossenack 2021

Die Mitgliederversammlung ist für den FC Germania Vossenack der wichtigste Termin im Jahr, wenn es darum geht, Entscheidungen zu treffen, die nicht allein dem Vorstand obliegen. Alle Vereinsmitglieder hatten Ende August die Möglichkeit, das Vereinsleben aktiv mitzugestalten. 2020 war die Mitgliederversammlung pandemiebedingt ausgefallen.

news-details
Foto: n/a

Bei der Mitgliederversammlung 2021 wurden turnusmäßigen Wahlen durchgeführt, die bereits für 2020 vorgesehen waren. Winfried Scholl wurde als 1. Geschäftsführer wiedergewählt. Die Posten stellv. Vorsitzende(r) und stellv. Kassenwart(in) konnten nicht neu besetzt werden. Diese Posten sind für den Verein und für eine ehrenamtliche Vorstandsarbeit sehr wichtig.

Durch die Digitalisierung haben sich die Anforderungen an der Vorstandsarbeit geändert. Neben Vereins- und Finanz-Software, kommen auch immer mehr neue Medien zum Einsatz. Dieses schafft ein kreatives und kommunikatives Umfeld für eine Mitarbeit im Vereinsvorstand. Leider konnte in den Wochen vor und nach der Mitgliederversammlung noch keine Unterstützung gefunden werden. Auch in anderen Bereichen im Verein wird ehrenamtliche Unterstützung benötigt, besonders im Kinder-, Schüler- und Jugendbereich. Eine Unterstützung für den Verein ist nicht unbedingt an einen Posten gebunden. Hilfreich wäre auch eine Übernahme von Aufgaben, z.B. Mitgliederverwaltung, Einsatz neuer Medien oder die Mitarbeit in Arbeitsgruppen. Der Vorstand gibt gerne weitere Informationen.

In den Berichten der Abteilungen wurden allgemein die Einschränkungen durch Corona aufgeführt und die häufigen Änderungen in Verfügungen und Verordnungen. Ein coronakonformes Sportangebot war erheblich eingeschränkt und extrem aufwändig, wodurch in vielen Abteilungen das Vereinsleben zum Erliegen kam.

Neben den Ehrungen der verdienten Mitglieder für 25, 40 und 50 Jahre Vereinsmitgliedschaft wurden Alfons Palm und Hubert Breidenich für 70 Jahr Vereinszugehörigkeit geehrt. Für ihren unermüdlichen Einsatz für das Kinderturnen wurde Inge Braun geehrt. Sie zieht sich nach über 20 Jahren aus ihrer aktiven Tätigkeit zurück. Aus dem Vorstand wurden Petra Kreutz als 2. Kassiererin und Ursula Kreutz als 2. Vorsitzende verabschiedet. Ursula Kreutz war seit 1996 im Vorstand tätig. Neben der Vorstandsarbeit war sie für den Verein im Breitensport aktiv. Ursula Kreutz prägt durch ihren Einsatz das Vereinsleben. Für ihre Dienste wurde ihr durch die Mitgliederversammlung die Ehrenmitgliedschaft erteilt.

Ein weiter Tagesordnungspunkt war der Kassenbericht und die Jahresrechnung für die Berichtsjahre 2019/2020. Für die Jahreshauptversammlung 2022 wird eine Beitragserhöhung angekündigt. Aufgrund fehlender Zuschüsse von der Gemeinde, weniger Spenden und einer möglichen Hallennutzungsgebühr, ist eine Beitragserhöhung unumgänglich.

Wichtig für den Verein, aber auch für den Ort und die Schule ist die Sanierung des Sportplatzes. Neben dem Neuaufbau der Spielfläche werden 2022 auch Arbeiten rund um den Platz und am Sportheim in Eigenleistung erbracht werden. Hierzu sollen Arbeitsgruppen gebildet werden.

Trotz der vielen Einschränkungen durch Corona im vergangenen Jahr blickt der FC Germania Vossenack 1919 e.V. zuversichtlich in das Jahr 2022.