Feier 60 Jahre Tischtennis beim FC Germania Vossenack mit Jubiläumsturnier

Schon seit 60 Jahren wird in Vossenack Tischtennis gespielt. Zu diesem besonderen Jubiläum wurde vom FC Germania Vossenack ein Schüler- und Jugendturnier und ein Senioren-Turnier ausgetragen.

news-details
Foto:

Großes Jubiläumsturnier mit geänderten Regeln

Eine Besonderheit bauten die jungen Veranstalter, Leon Schall und Maja Blümer, ein, indem sie die Spielform von den gewohnten 3 Gewinnsätzen pro Spiel zu 4 gespielten Sätzen veränderten. Nach einem spannenden Finale belegte das Jugendtalent von Raspo Brand, Linus Leifeld, verdient den ersten Platz, Luke Dreßen und Leon Schall von FC Germania Vossenack Platz zwei und drei. Diese starken Leistungen wurden mit einem großen Pokal belohnt, wobei die Plätze vier bis sechs drei weitere kleinere Pokale erhielten. Außerdem gewann jeder Teilnehmer ein kleines Präsent in Form eines Tischtenniskopfhörers. Das Turnier war ein voller Erfolg und alle Teilnehmer hatten einen schönen Nachmittag voller Tischtennis, Spaß und guter Laune.

Anfänge  auf Spanplatten in Simonskall

Einer der ersten Tischtennispioniere des Vereins, der schon vor 60 Jahren mit dabei war, war Ulrich Breidenich. Schon 1957 begann er mit einigen weiteren Freunden in Simonskall auf einer Spanplatte Tischtennis zu spielen. Aus diesem Spiel entstand unsere Tischtennisabteilung.

Jährliches Ulrich Breidenich Gedächsnisturnier

Seitdem Ulrich vor ein paar Jahren leider verstorben ist wird jährlich ein Turnier zu seinen Ehren veranstaltet. Bei diesem Turnier stellten sich in diesem Jahr 13 Teilnehmer fairen und spannenden Spielen und kämpften um sechs große Pokale.

Den Siegerpokal erkämpfte sich in diesem Jahr der Spitzenspieler des Kreises Aachen vom TTC Stolberg Vicht Max Allbracht. Zweiter Sieger wurde der noch im Vorjahr ganz oben stehende Vereinskollege Max Jöbges. Beide hervorragenden Tischtennisspieler zeigten im Endspiel zum Erstaunen des gut gelaunten Publikums ihre ganze Klasse und Virtuosität, die so nur der Tischtennisport zu bieten hat. Den dritten Platz belegte Lars Rüttgers vom FC Germania Vossenack.
Auch für Verpflegung war in Form einer kleinen Cafeteria von Familie Blümer, die zum Teil von Klaus Wildrath und Thomas Margraff gesponsert wurde, gesorgt.

Alle Teilnehmer bedankten sich für dieses schöne und spannende Turnier, welches von Klaus Wildrath und der TT-Abteilung gewohnt routiniert durchgeführt wurde. Alle freuen sich schon auf das nächste Jahr.