Derbysieg gegen Burgwart II am Ostermontag

In einem hart umkämpften Nachbarschaftsduell entführte unsere SG alle drei Punkte aus Bergstein. Am Ende verbuchte sie einen 3:2 Erfolg bei Germania Burgwart II.

news-details
Foto:

In einem hart umkämpften Nachbarschaftsduell entführte unsere SG alle drei Punkte aus Bergstein. Am Ende verbuchte sie einen 3:2 Erfolg bei Germania Burgwart II.

Von Beginn an übernahm unsere Mannschaft die Initiative, bestimmte das Geschehen und hatte deutlich mehr Ballbesitz. Die Gastgeber erwarteten die SG erst kurz vor der Mittellinie und lauerten ihrerseits auf Konter.
Das Manko der ersten Halbzeit lag ganz klar in der Chancenauswertung. Ob es Kay Clasen, Marco Kurth, Niklas Krumpen oder Mike Robertz waren - die Hochkaräter wurden fast im Minutentakt vergeben oder von Thomas Pelzer im Tor der Germania vereitelt.
Mit der einzigen wirklich gefährlichen Situation waren die Gastgeber in der 14. Minute bereits in Führung gegangen. Dem sonst so zuverlässige Benno Schneider misslang der Versuch, einen Ball weit nach vorne zu schlagen, und konnte anschließend den allein auf ihn zulaufenden Marco Gerards nur mit einem Foul stoppen. Den fälligen Elfmeter verwandelte Pascal Gerold sicher.

Mit einer gehörigen Portion Wut im Bauch und dem festen Willen, das Spiel zu drehen, startete die SG in die zweite Hälfte. Fußballerisch konnte man zwar nicht mehr an die starke erste Halbzeit anknüpfen, dafür traf man aber nun das Tor.
In der 57. Minute flog ein Freistoß von Julian Hallmanns in den Strafraum der Gastgeber, Niklas Krumpen legte gedankenschnell den Ball auf Marco Kurth und dieser lupfte den Ball überlegt zum Ausgleich in die Maschen. Nur acht Minuten später flankte der agile Sven Salentin, für Mike Robertz eingewechselt, von der linken Seite scharf nach innen und vom Fuß des unglücklichen Pascal Blumenthal fand der Ball den Weg zur verdienten Führung ins Netz. Jetzt wollte man sich den Sieg nicht mehr nehmen lassen. In der 77. Minute zirkelte Sven Salentin einen Freistoß auf den zweiten Pfosten und der ebenfalls eingewechselte Routinier Oliver Grunwald vollendete zum 1:3.
Trotz der beruhigenden Führung würde es in der Schlussphase aber noch einmal spannend. Marcel Heidbüchel wechselte mit Steffen Butz einen weiteren Stürmer ein und die Gastgeber warfen nun alles nach vorne. Aus einem Gewühl heraus traf dann auch Marcel Hohn in der 85. Minute zum Anschlusstreffer.
Nun flogen die Bälle serienweise in den Strafraum der SG und bei zwei Kopfbällen von Pascal Gerold und Marco Gerards lag der Ausgleich in der Luft. Mit Geschick und etwas Glück überstand die SG aber auch die vier Minuten Nachspielzeit und riss mit dem Schlusspfiff die Arme hoch.

Aufgrund der lange Zeit überlegenen Spielweise war es ein verdienter Sieg unseres Teams, auch wenn in der Schlussphase ein Punktgewinn für Burgwart möglich war. Die tolle Serie von nun 12 Siegen am Stück konnte fortgesetzt werden!

Weiter geht es am nächsten Wochenende mit dem Heimspiel gegen die SG Neffeltal. Möglicherweise wird das Spiel auf Samstag, 16 Uhr, vorverlegt. Das geplante Nachholspiel am kommenden Donnerstag gegen den TSV Stockheim wird aufgrund des tragischen Todes eines Stockheimers Spielers vor einer Woche im beiderseitigen Einvernehmen auf einen späteren Zeitpunkt verlegt.