Zweite Mannschaft bleibt Tabellenführer

news-details
Foto:

Nach einer schwachen Anfangsphase siegte unsere Zweitvertretung im gestrigen Duell mit Rurtal verdient mit 3:1 und bleibt damit weiterhin Tabellenführer der Kreisliga C4. Alle drei Treffer gingen auf das Konto der „Huppertz“ Brüder. Den schönsten Treffer des Abends erzielte Stefan Huppertz mit einem 35m „Lupfer“ über den verdutzen Torwart zum Endstand von 3:1.


Zuvor legten die Gäste aus Rurtal los wie die Feuerwehr und brachten die SG Hintermannschaft das ein und andere Mal in Schwierigkeiten. Nach gut einer Viertelstunde fanden die Mannen von „Pep“ Gilles besser  ins Spiel und kamen ihrerseits zu ersten gefährlichen Aktionen. Wer auch anders als Thomas Huppertz besorgte schließlich die Führung. Den am Strafraum selbst erkämpften Ball schon er eiskalt am Torwart zur viel umjubelten Führung ein (39.). Die SG war nun am Drücker verpasste es aber aus zwei riesen Chancen noch vor der Halbzeit eine beruhigende Führung herauszuschießen.


Auch nach dem Seitenwechsel sollte das nun in Fahrt gekommene Spiel munter weitergehen. Beinah hätte Thomas Huppertz in der 51. Minute auf 2:0 erhöht. Sein Schuss strich aber um Zentimeter am Pfosten vorbei. Keine zwei Minuten später war es dann aber soweit. Eine Musterflanke von Manuel Polis netzte erneut Thomas Huppertz spektakulär per Kopf zur 2:0 Führung ein. Die Gäste aus Rurtal waren nun sichtlich angeknackst und hatten Glück nicht noch höher in Rückstand zu geraten. Sie gaben sich aber zu keinem Zeitpunkt auf und sollten für ihren Einsatz belohnt werden. In der 77. Minute kann ein Angriff der Gäste nicht sauber geklärt werden und Gehring kann die Situation zum Anschlusstreffer nutzen. Zum Glück hat die SG noch einen zweiten Huppertz in ihren Reihen, der im Tore schießen seinem älteren Bruder in nichts nachsteht. 81. Spielminute in Hürtgen, was für ein Tor. Stefan Huppertz schlenzt das Ding aus 35m über den verdutzten Gästekeeper ins lange Eck!


Damit war die Partie entschieden und der nach schwacher Anfangphase verdiente Sieg unter Dach und Fach.