Spiele am Wochenende: SG II mit unglücklichem Remis. Erste siegt 3:0 gegen Kreuzau.

news-details
Foto:

Am Morgen empfing die Mannschaft von Marc Gilles den SV Kurdistan Düren zum Topspiel.
Der Beginn verlief ganz nach dem Geschmack der gut 100 heimischen Fans, insgesamt fanden unglaubliche, rund 200 Betrachter den Weg nach Hürgen. Bereits 3 Minuten nach Anpfiff gelang der SG die Führung. Alex Wildrath spielte den Ball in den 16-er, fand dann Sven Salentin, der geschickt durchließ und schließlich verwandelte Marc Wildrath clever gegen den Gästekeeper.

2 Minuten später hatte Marc Wildrath dann das 2:0 auf dem Fuß, als er bereits am Torwart vorbei war und am leeren Tor vorbeischob. Besser machte es der Goalgetter dann in der 9. Minute. Ein Freistoß von Kevin Braun fand den frisch gefärbten Kopf von Wildrath und dieser verlängerte ihn unhaltbar ins lange Eck.

Die Gäste hatten zu diesem kaum Zugriff und man merkte Ihnen an, dass sie in dieser Saison noch nicht zurücklagen. Weiter spielte nur die SG. In der 21. Minute war erneut Alex Wildrath auf dem Flügel durch und sah den in der Mitte völlig frei stehenden Sven Salentin, der den Ball dann stark im Winkel unterbringen konnte - 3:0. 

Im Anschluss änderten die Gäste die Taktik und wechselten bereits früh aus. Mit Erfolg. In der 30. Minute gab es nach einem Handspiel im 16-er einen Elfmeter für die Gäste, den der Schütze im Tor versenkte. 4 Minuten später entschied der Schiedsrichter erneut auf Strafstoß, den Michael Langwald jedoch leider nicht verwandeln konnte. 

Nach 39 Minuten war es erneut ein Standard der Gäste, der zum Anschlusstreffer führte. Einen gut geschossenen Freistoß konnte Hutmacher noch abwehren. Am Nachschuss könnte unser Schlussmann dann nichts mehr machen. Mit 3:2 ging es nach einer ereignisreichen Halbzeit in die Pause. 

Nach dem Wechsel waren die Gäste die aktivere Mannschaft, konnten jedoch kein Kapital daraus schlagen. Die SG konzentrierte sich auf Konter, wobei man meist am letzten Pass scheiterte. Als sich die Partie dem Ende neigte, erhöhte sich auch die Anzahl an Chancen für die Gäste. Schließlich sorgte ein Ballverlust im Mittelfeld in der 93. Minute für den Angriff der Gäste, der zum 3:3 entstand führte. 

Auch wenn das Unentschieden sicherlich unglücklich und bitter war, so ist der Endstand von 3:3 nach Betrachtung beider Halbzeiten ein gerechtes Ergebnis. 

Aufstellung: Hutmacher - S. Huppertz, J. Wildrath, T. Huppertz, Braun - Grunwald, M. Langwald - Salentin, Läufer (87. Schaaf), A. Wildrath (45. T. Langwald) - M. Wildrath (79. Hermanns)

 

Am Nachmittag traf dann die erste Mannschaft auf den Sportclub aus Kreuzau. In der ersten Halbzeit gelang der SG gar nichts. Mit einem Kopfball von Lars Ronig über den Kasten nach Flanke von Max Hallmanns verbuchte die SG zumindest eine Halbchance zur Halbzeit. Auf der anderen Seite verhinderte häufig die Ungenauigkeit im letzten Pass eine Führung des SC.

Nach den wohl schlechtesten 45 Minuten des Jahres musste sich nach dem Wechsel definitiv etwas ändern.
Die anwesenden 120 Fans sahen dann auch eine aktivere Mannschaft aus der Kabine kommen. Sofort erspielte man sich 2 gute Chancen. Es dauerte aber bis zur 59. Minute ehe Kay Clasen die Fans und Mannschaft erlöste. Ein feines Zuspiel von Thomas Voßen leitete Julian Hallmanns auf Kay Clasen weiter, der freistehend vor dem Torwart die Nerven behielt und den Ball ins Tor schoss. 

Die Vorentscheidung konnte die SG trotz einiger Chancen durch A. Offermann, Krumpen und Clasen nicht erzielen. Die Angriffe der Gäste wurden meist im Mittelfeld oder in der Abwehr unterbunden. Falls doch mal ein Abschluss zustande kam, konnte man sich wie gewohnt auf Benno Schneider verlassen. So auch in der 86. Minute als der Linksaußen der Gäste sich durch den 16-er dribbelte und 5 Meter vor dem Tor aus spitzem Winkel draufschoss. 1 Minute später wurde Kurth auf der rechten Außenbahn geschickt, behielt im Anschluss den Überblick und spielte den besser postierten J. Hallmanns an, der zum 2:0 verwandelte. Den Endstand in Höhe von 3:0 und damit die Entscheidung erzielte ebenfalls Julian Hallmanns in der Nachspielzeit nach Vorlage von Max Hallmanns. 

Nach einer schwachen ersten Halbzeit besserte sich die Leistung der SG und fährt verdient den 7. Sieg im 7. Spiel ein. 

Aufstellung: B. Schneider - Voßen (67. Möller), Wirth, C. Offermann, Ronig - J. Hallmanns, M. Hallmanns - K. Clasen, Robertz (82. M. Wildrath), A. Offermann (75. Kurth) - Krumpen

 

Spiele am 9. Spieltag
Zweite: TuS Birgel
Sonntag, 18.10.2015
15:00 Uhr
Sportplatz Birgel (Beythalerstraße 2, 52355 Düren)

 

Erste: SG Nörvenich/Hochkirchen
Sonntag, 18.10.2015
15:00 Uhr
Sportplatz Hochkirchen (Dorweilerstraße, 52388 Nörvenich)