SG behält auch gegen Rurtal die Oberhand und siegt 3:1

Nach zuletzt 2 Siegen in Folge, war am vergangenen Sonntag die Truppe von Rurtal zu Gast in Vossenack. Ein schwer einzuschätzender Gegner, der bereits bei Mannschaften wie Beythal Punkte entführen konnte.

news-details
Foto: n/a

Man hatte sich viel vorgenommen, konnte man doch mit einem Sieg weiter nach oben klettern und den Gegner in der Tabelle hinter sich lassen.
So begann auch die Partie. Die grün gekleidete SG konzentriert und mit den ersten guten Aktionen des Spiels. Kaum war der Anpfiff verhallt, erklang auch schon erneut die Pfeife, des nicht immer souverän wirkenden Schiedsrichters. Ein schmeichelhafter Elfmeter für unser Team. Marco Gatzweiler war es egal und schickte den Torwart in die falsche Ecke – 1:0.
Sollte eine Führung einer Mannschaft Sicherheit geben, so war es eher Rurtal, die in der Folgezeit leichte Feldvorteile hatten. Mitten in diese Phase fiel das nächste Tor. Alexander Schröder konnte nach einem Gewühl im Strafraum den Ball zum 2:0 in den Maschen unterbringen. Vor der Pause passierte außer ein paar „seltsamen“ Schiedsrichter Entscheidungen nicht mehr viel.

Grosse Veränderungen brachte auch der Seitenwechsel nicht hervor. Eine ausgeglichene Partie, indem die vorzeitige Entscheidung nach einem Konter der SG, vergeben wurde. Der Schiedsrichter stand nun wieder im Mittelpunkt. Ein erneut zweifelhafter Elfmeterpfiff, diesmal für die Gäste, brachte wieder Spannung ins Spiel. Nur noch 2:1 Stand es nach dieser Aktion.
Rurtal riskierte nun von Minute zu Minute mehr, so dass sich Beste Kontermöglichkeiten ergaben. Nachdem Sven Salentin bereits 2x im direkten Duell mit dem Torwart gescheitet war, machte er es im dritten Versuch besser und den 3:1 Sieg perfekt.

9 Punkte aus den letzten 3 Spielen und das letzte Heimspiel des Jahres gegen den Tabellenzweiten aus Lendersdorf vor der Brust, lassen die Spielgemeinschaft erst einmal wieder etwas aufatmen. Denn vor 4 Wochen befand man sich mit 7 Punkten noch auf dem letzten Tabellenplatz.