Nebel raubt Schiedsrichter die Sicht - Spielabbruch gegen Drove

Wer bereits heute morgen aus aus dem Fenster geguckt hat, der wird vor allem eines gesehen haben: Nebel.

news-details
Foto:

Eine Wettereigenschaft, die zwar nicht so oft zu Absagen und Abbrüchen führt wie Eis, Schnee und Regen, dafür aber mitunter eine Menge Diskussionsstoff bietet. Denn wie dicht der Nebel nun ist, das ist im wahrsten Sinne des Wortes Ansichtssache.

Jedenfalls fand die Partie unserer Ersten gegen Drove ein vorzeitiges Ende. Der Schiedsrichter bracht die Partie wegen Nebels ab. Beim Halbzeitstand von 0:0 hatte es aus Sicht des Schiedsrichters keine ausreichende Sicht mehr gegebenen und so entschied er sich nach Rücksprache mit den beiden Trainern zum vorzeitigen Spielabbruch.