Helfen statt kicken. SG packt im Hochwassergebiet mit an

Tue Gutes und sprich darüber, und animiere andere es gleichzutun. Nach dem Motto hat die SG die für heute angesetzten Freundschaftsspiele kurzerhand verschoben, um im Kriesengebiet mit anzupacken.

news-details
Foto: SG Vossenack/Hürtgen

In Anbetracht der schrecklichen Bilder überall um uns herum, ist Fußball zurzeit wirklich nur eine Nebensache. Eigentlich waren für den heutigen Sonntag zwei Vorbereitungsspiele angesetzt. Diese wurden kurzerhand verschoben, so dass sich heute Morgen ein Tross von 25 Leuten - bestehend aus Spielern der Ersten, Zweiten und Alten Herren, sowie Freunden und Bekannten - auf dem Weg nach Gemünd machen konnte.

Bereits gestern hatte man Kontakt zum dortigen Einsatzzentrum aufgenommen, um möglichst gezielt helfen zu können. In Gemünd selber waren wir an der Grundschule (http://www.kgsgemuend.de/) eingeteilt, um sich dort gemeinsam mit der Bundeswehr um den vollgelaufenen Keller und die übrigen Räume zu kümmern. Allein beim Keller war man über 5 Stunden per Menschenkette beschäftigt die triefnassen Ordner zu entsorgen...
Letztendlich konnten wir unseren Einsatz in der Eifel nach gut 10 Stunden und unzähligen Möbelstücken später beenden und zum verdienten Feierabendbierchen im Garten von "Hempel" in Morsbach übergehen.

Abschließend möchten wir uns an dieser Stelle auch noch einmal bei Alemannia Straß bedanken, die den Einsatz in Gemünd durch die Verlegung des Spiels ermöglicht hat. 

Bilder