Erste Mannschaft bringt auch 3 Punkte aus Drove mit nach Hause

Die zweite Mannschaft verliert am Morgen deutlich mit 6:3 zu Hause. Die Erste setzt ihre Serie in Drove mit dem 3:0 Sieg unbeirrt fort.

news-details
Foto:

Am Sonntagmorgen um 11:00 Uhr standen sich in Hürtgen zuerst die Zweitvertretungen der Columbia Drove und der SG Vossenak/Hürtgen gegenüber. Die SG startete mit mehr Ballbesitz besser in die Partie. Eine erste Halbchance hatte Kevin Braun in der 7. Minute mit einem Rechtsschuss. In der 14. Minute dann die erste Riesenchance für die SG. Nach Kombinationsspiel am Gästesechzehner zwischen Kevin Braun und Niklas Cremer, scheiterte Letzterer aus acht Metern am Torwart. Im direkten Gegenzug erzielte der Gast dann aus dem Nichts das 1:0. Nach gutem Zusammenspiel der Drover Stürmer Fatnassi und Plinz, die heute den Unterschied ausmachen sollten, stand Letzterer plötzlich vor SG-Torwart Thohmas Rüttgers und legte den Ball am Keeper vorbei. Innenverteidiger Alex Wirtz wollte dann im 16-er klären und traf dabei unglücklich ins eigene Tor. Die folgenden 10 Minuten war das SG-Team unsicher und als es dann so schien als hätte man sich gefangen, kam es noch dicker. Erneut ein Konter über das Drover Sturmduo, den Plinz im Tor unterbrachte. Nur 6 Minuten später erhöhte der Gast erneut durch Plinz sogar auf 3:0. Die SG war nun richtig angeschlagen und rettete sich mit 3:0 in die Halbzeit.

Nach der Halbzeit änderte sich das Bild dann komplett. Die SG kommt mit viel mehr Biss aus der Halbzeit, zeigte mehr Präsenz in den Zweikämpfen und erspielte sich wieder Chancen. Die erste Chance nutzte die SG dann auch in der 52. Minute als Alex Wildrath dem Keeper nach gefühlvollem Zuspiel von Johannes Schaaf keine Chance ließ. Im Anschluss steigerte sich die Druckphase weiter und die SG kam noch zu guten Chancen, die jedoch nicht genutzt werden konnten. Und dann passierte was passieren musste. Ein langer Ball von Fatnassi auf Plinz und es stand 4:1. Nur 2 Minuten später war dann auch Fatnassi mal erfolgreich und erhöhte auf 5:1. In der 73. Minute war es erneut die Kombination des Stürmerduos der Columbia, die das 6. Tor für Drove erzielte. Die Columbia schaltete ein paar Gänge zurück und so kam die SG wieder etwas nach vorne und konnte durch einen Doppelpack von Alex Wildrath das Ergebnis noch auf 6:3 korrigieren. So verliert das Team das Spiel verdient, setzt damit die Negativserie der letzten Wochen fort und verabschiedet sich nun auch offiziell aus dem Aufstiegsrennen.

Auftstellung: T. Rüttgers - Heinrich, A. Wirtz, J. Wildrath, S. Rüttgers - Grunwald, S. Huppertz - Braun, Jansen, A. Wildrath - Cremer
Eingewechselt: 46. Johannes Schaaf, 46. Thomas Meisenberg, 74. Hanno Schneider

Den Liveticker zu dieser Partie findet ihr hier


Erste Mannschaft macht es besser und gewinnt gegen Drove


Die Degenhardt-Elf musste am Nachmittag dann in Drove ran und machte ihre Sache deutlich besser. Vor der Partie musste Trainer Nils Degenhardt jedoch personell umstellen, denn Michael Wirth, Marvin Wirtz, Lukas Claßen und Marc Wildrath mussten absagen. Julian Hallmanns ist weiter gesperrt. Umso erfreulicher war die Rückkehr von Alex Wirtz, der nach 6-monatiger Verletzungspause sein Comeback feiern konnte.

Die SG war von Beginn an dominierend, die Heimelf war nur auf die Verteidigung konzentriert und spielte seit der ersten Minute auf Zeit. Zuerst konnte die SG ihre Feldüberlegenheit selten torgefährlich ausnutzen. So war es nicht sehr verwunderlich, dass die Führung für die SG nach einem Standard fiel. Eine Ecke von Kay Clasen auf den kurzen Pfosten verwandelte Christoph Offermann in der 21. Minute per Kopf zum verdienten 1:0. Die sonst gut organisierte Drover Defensive wackelte daraufhin, was weitere Chancen für die SG mit sich brachte. In der 28. Minute war es ein langer Ball aus der Defensive, den Mike Robertz per Direktabnahme in die Mitte legte und so Andreas Offermann in Szene setzte. Aus gut 5 Metern scheiterte dieser am gut reagierenden Heimkeeper. Kurz darauf setzte sich Robertz auf Rechtsaußen gegen 3 Gegenspieler durch, behielt die Übersicht und legte auf Markus Möller ab. Dieser schloss per Flachschuss ab und traf dabei aber lediglich den Pfosten. Mit der 1:0-Führung ging es dann auch in die Halbzeit.

Nach dem Wechsel hat sich die Heimdefensive dann wieder gefangen und es blieb lange Zeit ohne Torraumszenen. So dauerte es bis zur 65. Minute ehe die SG dann wieder gefährlich vor das Tor kam. Zuerst schoss Krumpen knapp daneben und im Anschluss blieb der SG-Stürmer mit einem Querpass vorm Tor am Verteidiger hängen. Auch Markus Möller hatte in der 75. eine Riesenchance zum 2:0. Krumpen setzte sich von links kommend erst gegen zwei Verteidiger durch und spitzelte dann den Ball kurz vor dem herausgeeilten Keeper auf Höhe des 16-ers quer zu Möller. Dieser verfehlte -vom Verteidiger gestört- den leeren Kasten aus 18 Metern denkbar knapp. Besser machte es der Rechtsaußen in der 81. Minute als er für die Entscheidung sorgte. Nach einem langen Ball von Christoph Offermann auf Markus Möller lief dieser alleine auf den Keeper zu und erzielte so die 2:0-Führung. Kurz vor Ende konnte dann der eingewechselte Alex Wirtz nach Zuspiel von Andreas Offermann das Ergebnis auf 3:0 hochschrauben. Am Ende der Partie blieb es beim 3:0, auch weil die harmlosen Drover über 90 Minuten ohne gefährlichen Torchance blieben. So fährt die SG im 20. Spiel den 19. Sieg der Saison ein und hält den ersten Verfolger SV Kelz weiter mit 16 Punkten auf Abstand.

Aufstellung: Schneider - Voßen, C. Offermann, Kurth, Ronig - M. Hallmanns, A. Offermann - K. Clasen (75. Braun), Robertz, Möller (81. A. Wirtz) - Krumpen

 

Am nächsten Wochenende stehen dann für beide Teams die Auswärtsspiele in Stockheim auf dem Programm.