Zweite ist nach Sieg in Girbelrath an den Nichtabstiegsplätzen dran

news-details

Was für eine Schlussphase im Spiel gegen einen direkten Konkurrenten und Kellernachbarn aus Girbelsrath. Trotz zweimaligen Rückstands dreht unsere Zweite das Spiel und siegt durch einen Treffer von Niklas Heinrich kurz vor Schluß mit 3:2.

Lange Zeit schien es, dass sich unsere Zweite wieder für ihren Aufwand nicht belohnen würde, denn bis zur 83. Minute lag man mit 2:1 im direkten Duell um den Nichtabstieg in Girbelsrath hinten.

Girbelsrath war früh in Führung gegangen (11. Min.), doch Thomas Voßen konnten in der 39. Minuten per Foulelfmeter ausgleichen ehe erneut der Schiedsrichter - diesmal zum Leid aller SG Fans - auf den Punkt zeigte und die Gastgeber wieder in Führung gehen konnten (69. Min.). Obwohl nur noch knapp 20 Minuten zu spielen waren, sollte die turbulenteste Zeit des Spiels noch kommen.

In der 78. Minute reduzierte sich der Gastgeber zunächst selbst, indem ein Spieler den Platz mit „rot“ verlassen musste. Keine 5 Minuten später nutze die SG die Überzahl eiskalt aus. 2:2 hieß es nach 83 Minuten durch Oldie Grunwald. Ob Niklas Heinrich sein Trikot mittlerweile wiedergefunden hat, als er in der nach seinem Siegtreffer in 88. Minute zum Jubellauf ansetzte, ist uns leider nicht bekannt. Durch seinen Treffer und dem verdienten Sieg rückt unsere Zweite bis auf zwei Punkte an die Nichtabstiegsplätze heran.

Bereits am Ostermontag kann ein weiterer Schritt zum Klassenerhalt gemacht werden. Dann reist man nach Drove, um wenn möglich auch von da mit 3 Eiern im Gepäck wieder zurück in die Eifel zu kommen.