Verdienter 3:2 Sieg gegen Vettweiß

Nachdem die Zweite am Vormittag bereits gegen Vettweiß 2 gewinnen konnte, sollte unsere Erste am Nachmittag nachlegen.

news-details
Foto:

Trainer Degenhardt setzte dabei auf folgende Startelf: Schneider – Huppertz S., Marz, Degenhardt, Braun – Salentin, Offermann, Grunwald, Wirtz – Huppertz T., Wildrath M. Zunächst raus rotierten Gilles und Schaaf, die Ersatzbank komplettierte der wieder genesene Robertz.


Vossenack versuchte von Beginn an zu zeigen wer Herr im Hause ist. Man setzte den Gegner gut unter Druck, konnte aber durch zahlreiche individuelle Abspielfehler noch nicht zwingend vor das Gehäuse des Gästekeepers kommen. Vettweiß nutzte diese Fehler einmal aus und erzielte das 1:0. Die Heimmannschaft ließ sich jedoch nicht verunsichern und erzielte noch vor der Pause den Ausgleich. Eine Ecke von Wirtz wurde in die Mitte geklärt, von wo aus Salentin per Flachschuss traf. Sowohl ein gegnerischer Spieler als auch Kapitän Wildrath berührten den Ball noch, ohne jedoch entscheidend abzufälschen. (Anm. d. Red.: So schreibe ich es als neutraler objektiver Beobachter der Szene)


Nur 5 Minuten nach dem Ausgleich erzielte Degenhardt per sehenswertem Freistoß das 2:1 und mit einer verdienten Pausenführung ging es in die Kabine.

Nach der Pause direkt die kalte Dusche. Bei einem eigentlich nicht besonders stark geschossenen Distanzschuss nach einer Ecke gab es ein Missverständnis zwischen Torwart Schneider und Stefan Huppertz und der Ball landete im Hürtgener Gehäuse. Doch auch von diesem erneuten Ausgleich ließ man sich nicht aus der Ruhe bringen. Offermann erzielte nach schönem Zusammenspiel mit Braun und Degenhardt über die linke Seite mit einem überlegten Flachschuss ins lange Eck die erneute Führung. Dabei sollte es auch an diesem Tag bleiben. Trotz einiger hochkarätiger Chancen durch Wirtz, Braun, Wildrath etc. konnte das Ergebnis nicht mehr höher gestaltet werden.


Trainer Degenhardt nutzte in der zweiten Hälfte das Wechselkontingent voll aus. Schaaf kam für Salentin, der sich kurz vor seiner Auswechslung bei einem Sturz an der Schulter verletzte. Glücklicherweise blieben Knochen und Bänder heil. Gilles kam für Thomas Huppertz in die Partie und Mike Robertz ersetzte Marvin Wirtz.

Am nächsten Wochenende trifft die SG erneut zu Hause auf die SG Nörvenich Hochkirchen, wo es gilt den Aufwärtstrend weiter fortzuführen.