Treffer von Mike Robertz bringt ein knappes 1:0 über den TSV Stockheim

news-details
Foto:

Beide Mannschaften sind in Stockheim erfolgreich. Die Zweite siegt mit 5:1 und der Ersten reicht ein knappes 1:0. 

Am Sonntagmorgen traf die Zweitvertretung der SG auf die Reserve des TSV Stockheim. Die SG war von der ersten Minute an überlegen und erspielte sich auch direkt gute Chancen. Jedoch stimmte dabei die Feinjustierung noch nicht zu hundert Prozent und die ersten vier (!) Chancen trafen lediglich das Aluminium. Erst in der 25. Minute gelang Alex Wildrah mit einem Distanzschuss die Führung ehe Stefan Huppertz nur 2 Minuten später auf 2:0 erhöhte. In der 32. Minute war es dann erneut Alex Wildrath, der die Führung auf 3:0 ausbauen konnte. Mit diesem Ergebnis ging es dann auch zum Pausentee. 
Nach dem Wechsel änderte sich das Bild kaum. Die SG dominierte das Spiel weiterhin und hatte weitere gute Möglichkeiten um das Ergebnis in die Höhe zu schrauben. Dies gelang SG-Stürmer Alex Wildrath dann auch in der 55. Minute mit seinem dritten Tor des Tages. Im direkten Gegenzug zwei Zeigerumdrehungen später verkürzte das Heimteam dann jedoch auf 1:4. Die SG ließ daraufhin hinten nichts mehr zu und konnte den alten Abstand in der 78. Minute durch Johannes Pirlo Schaaf wiederherstellen, was gleichzeitig auch das Endresultat bedeutete. Mit diesem 5:1-Sieg beendet das Team die Negativserie und steht nun vor dem Tolspiel der Liga, für das die SG am Sonntag zum Ligaprimus SV Kurdistan reist. 

Aufstellung: Hutmacher - Cremer, S. Rüttgers, M. Langwald, Heinrich - Braun, S. Huppertz, Grunwald, Schaaf - Jansen, Wildrath
Eingewechselt: 29. Buch
                       57. Läufer
                       70. Merten


Am Nachmittag hieß das Duell der Kreisliga B 3 ebenfalls TSV Stockheim gegen SG Vossenack/Hürtgen. Und auch hier war das Gastteam als Tabellenführer der klare Favorit gegen den Tabellenzwölften. So präsentierte man sich im Spiel jedoch eher selten. Zwar kontrollierte man das Spielgeschehen von Beginn an, hatte jedoch mit der Heimdefensive durchaus Probleme. Die beste Möglichkeit in der ersten Halbzeit hatte Mike Robertz für die SG, der mit seinem Kopfball in der 6. Minute am Pfosten scheiterte.
Für den Rest des ersten Durchgangs waren Torraumszenen Mangelware und so ging es mit einem 0:0 in die Halbzeitpause. 
Direkt nach dem Wechsel hatte dann die Heimelf die erste dicke Möglichkeit auf den Führungstreffer. Jedoch scheiterte der Stockheimer Stürmer, allein auf Benno Schneider zulaufend, am sehr gut reagierenden Schlussmann der SG.
Trotz der Möglichkeit war die SG weiter spielbestimmmend, aber immer noch ohne Zug zum Tor. Lediglich Mike Robertz versuchte in der 56. Minute sein Glück aus gut 20 Metern, war damit erfolgreich und besorgte der SG so die 1:0-Führung. Auch im Anschluss ging bei der SG wenig nach vorne. Erst nach einer Umstellung auf Seiten der Heimelf in der Schlussphase kam die SG zu einer Reihe von Chancen. 
So blieben Lars Ronig und Mike Robertz aus aussichtsreicher Position gegen den Heimkeeper ohne Erfolg. Niklas Krumpen hingegen konnte den Keeper bezwingen, scheiterte jedoch dann am Verteidiger, der auf der Linie klären konnte. Auch Andreas Offermann zog gegen den gut aufgelegten Stockheimer Keeper den Kürzeren. Hinten ließ die SG hingegen nichts mehr anbrennen und brachte so die Führung über die Zeit. Alles in allem reicht damit auch die wohl schwächste Saisonleistung für einen Auswärtsdreier beim Tabellenzwölften. 
Am nächsten Wochenende reist die Degenhardt-Elf dann zum SC Kreuzau, wo eine deutlich bessere Leistung an den Tag gelegt werden muss, wenn man das Spiel erfolgreich gestalten will.

Aufstellung: Schneider - Voßen, M. Wirtz, C. Offermann, Ronig - A. Offermann, M. Hallmanns - K. Clasen (68. L. Claßen), Robertz, Kurth (81. A. Wirtz) - Krumpen (90. Wirth)