Sven Salentin trifft beim Auftaktsieg gegen Beythal

Saisonauftakt nach Maß. Die SG Vossenack/Hürtgen besiegte im ersten Saisonspiel den selbsternannten Aufstiegsfavoriten aus Beythal durch einen Treffer von Sven Salentin nicht unverdient mit 1:0.

news-details
Foto: n/a

Optimales Fussballwetter, Derby. Mehr kann man vor einem ersten Spieltag nicht erwarten.

Spielertrainer Nils Degenhardt konnte aus dem Vollen schöpfen. 15 Spieler waren einsatzbereit und hochmotiviert dem Aufstiegsfavoriten ein Bein zu stellen. Vor Torwart Benno Schneider spielte die SG Vossenack-Hürtgen mit einer Viererkette in der Daniel Wirtz rechts und Lars Polzenberg links zum Einsatz kamen. Die Viererkette komplettierten Nils Degenhardt und Jochen Kreutz. Als Doppel-Sechs agierten Stefan und Markus Langwald. Auf den Außenpositionen im Mittelfeld ließ Trainer Degenhardt Neuzugang Sebastian Bünten (eig. A-Jugend) rechts sowie Kapitän Alexander Schröder links auflaufen. Hinter der Spitze Thomas Huppertz kam Sven Salentin zum Einsatz.

Die ersten 20-25 Minuten bestimmte die SG Beythal das Geschehen. Aber die vorgetragenen Angriffe wurden meist von der gut gestaffelten Defensive der SG Vossenack-Hürtgen abgeblockt. 2-3 gute Chancen vereitelte der gut
aufgelegte Torwart Benno Schneider. Ein Freistoss der Gastgeber landete am Querbalken. Die sich bietenden Konterchancen konnte der Gast zunächst nicht gefährlich vollenden. Kurz vor der Halbzeit kam die SG Vossenack-Hürtgen dann doch noch zu guten Möglichkeiten. Nach einer Ecke von Stefan Langwald setzte Nils Degenhardt den Ball per Kopf knapp am Tor vorbei. Mit dem Halbzeitpfiff fischte Benno Schneider einen scharf geschossenen Freistoss aus dem Winkel und hielt den Ball und das 0-0 zur Halbzeit fest.

Mit der Vorgabe weiter kompakt zu stehen und der Erwartung, dass die SG Beythal nun Druck ausüben würde ging man in die 2te Halbzeit. Doch es kam ganz anders.

Zu Beginn der 2ten Halbzeit nahm der Gast aus Vossenack-Hürtgen das Heft in die Hand. Nach einem schnell vorgetragenen Konter über die linke Seite spielte Sven Salentin auf den in der 60. Minute eingwechselten
Oliver Grunwald, dieser verpasste den Ball sehr knapp. Wiederum Oliver Grunwald war es, der nach schönem Solo den Ball aus spitzem Winkel nicht im Tor unterbringen zu vermochte. Immer wieder gelang es der SG, in den Person vonKapitän Alexander Schröder und Sven Salentin über die linke Seite durchzukommen. Eine, nach wiederholtem Foulspiel, gelb-rote Karte für einen beythaler Mittelfeldspieler kam den Gäste sehr entgegen und man erzielte die vielumjubelte Führung in der 75. Spielminute: Markus Langwald erkämpfte den Ball auf der rechten Seite, spielte diesen auf Thomas Huppert, der wiederum Sven Salentin auf die Reise schickte. Im gewohntem Tempo lief er, mit Ball, seinem Bewacher davon und erzielte kaltschnäuzig dass 1-0. In der Folge versuchten die Gastgeber wieder Tempo aufzunehmen. Doch jegliches Bemühen half nichts.
Die einfallslosen Angriffe der Sg Beythal wurden meist im Keim erstickt oder von Torwart Benno Schneider vereitelt. 5 Minuten vor Spielende sah auch Thomas Huppertz die gelb-rote Karte. Die SG Vossenack-Hürtgen brachte die Führung aber über die Zeit und es gelang somit die erste Überraschung in der noch jungen Saison.

Aufstellung: Schneider | Wirtz, Kreutz, Degenhardt, Polzenberg | M. Langwald, S. Langwald, Bünten (60. Grunwald), Schröder | Salentin (Schwarz), Huppertz

Am nächsten Sonntag, 24.08.2008 trifft die SG Vossenack-Hürtgen auf den ersten Tabellenführer der Saison. Das Spiel gegen den SC Merzenich beginnt um 15:00 Uhr in Vossenack. Es gilt die solide und engagierte Leistung des ersten Spieltages zu bestätigen