SG springt nach 3:1-Heimsieg gegen den Hambacher SV auf den 7. Platz

news-details
Foto:

Am Sonntag gastierte der Hambacher SV auf dem Vossenacker Sportplatz. Während sich beim Gast die große Verletzungswelle dem Ende geneigt hat, verschärft sich die personelle Situation bei der SG nach den langfristigen Verletzungen von Alex Wirtz und Marvin Wirtz weiter. Die Ausfälle wurden von Urlauber Lars Ronig und Trainer Nils Degenhardt ersetzt. 

Zu Beginn der Partie zeichnete sich im Aufbauspiel der SG eine ungewohnte Hektik ab, was zu einigen frühen Fehlpässen führte und man so Hambach bereits in der ersten und siebten Minute zu Chancen einlud ehe man selbst durch Max Hallmanns zur ersten Torannäherung kam (8.). Von nun an ging man das Angriffspiel ruhiger an und kam so prompt zum 1:0 Fürungstreffer in der 10. Minute durch ein Eigentor des Hambacher Verteidigers. Vorausgegangen war eine Flanke von Thomas Voßen, welche Kay Clasen an Lars Ronig weiterleitete, welcher wiederum von der linken Seite in Richtung des zweiten Pfosten flankte. Dort kam der Verteidiger in letzter Sekunde vor Andreas Offermann an den Ball, konnte diesen unter Druck aber nur noch ins eigene Tor befördern. 

Auch im Anschluss kam die SG durch Marc Wildrath (12.) und Kay Clasen (14.) zu weiteren Chancen, die jedoch ertraglos blieben. Danach erhöhten dann die Gäste wieder den Druck und erspielten sich zwei gute Chancen, die Schneider aber parieren konnte (17. & 19.). Nach den beiden erfolglosen Kopfballversuchen in der 21. und 39. Minute durch die Gastelf gehörten die Schlussphase der ersten Hälfte wieder der Degenhardt-Elf. So verfehlte Niklas Krumpen nach guter Einzelaktion nur knapp den Kasten (41.), dann konnte der Keeper einen Freistoß von Max Hallmanns noch zur Ecke abwehren (45.), welche Nils Degenhardt nicht Richtung Tor befördern konnte.

Nach dem Wechsel gehörte dann auch die erste Aktion der SG. Eine Ecke von Kay Clasen landete auf dem Kopf von Niklas Krumpen, der den Ball zu Nils Degenhardt an den zweiten Pfosten weiterleitete und dort vom Spielertrainer zum 2:0 verwertet wurde. Nun hatte die SG das Spiel voll im Griff und ließ bis auf eine Möglichkeit in der 54. Minute nichts zu, während man vorne die eigenen Chancen von Marc Wildrath (2x) und Kay Clasen (2x) nicht zur Vorentscheidung nutzte. 

Stattdessen gelang dem Gast in der 71. Minute der Anschlusstreffer durch Manuel Spieß. Diesem folgten dann noch zwei aussichtsreiche Möglichkeiten für Hambach, die jedoch den Kasten recht deutlich verfehlten. 

In Minute 83 fiel dann mit dem 3:1 die Entscheidung in der Partie durch Steffen Prinz, der einem Zuspiel von Andreas Offermann hinterherlief und kurz vor dem herauslaufenden Gästetorwart an den Ball kam und diesen dann aus rund 20 Metern mit einem Ausßenrissschuss ins Tor beförderte.

Doch auch danach hatte sich die Gastelf noch nicht aufgegeben und kam noch zu zwei hochkarätigen Chancen, die aber beide vom glänzend aufgelegten Benno Schneider pariert wurden. Erst hielt er einen Foulelfmeter von Stürmer Timo Strüver (89.), der auch den Abpraller per Kopf neben das Tor setzte, um dann in der Nachspielzeit nochmal einen Schuss aus 7 Metern zu halten und damit die 3:1-Führung sicherte.

Ihr habt das Spiel verpasst oder wollt die wichtigsten Szenen des Spiels nochmal sehen? Auf FuPa.net gibt es die Highlights der Partie nochmal zum nachsehen. Einfach hier klicken!!

Aufstellung: B. Schneider - Voßen, C. Offermann, Degenhardt, Ronig - J. Hallmanns, Krumpen - A.Offermann (90. S. Huppertz), M. Hallmanns, K. Clasen (90. Jansen) - M. Wildrath (68. Prinz)

 

Das Spiel der zweiten Mannschaft gegen Neffeltal musste leider abgesagt werden, da eine doppelte Belastung des Sportplatzes nicht möglich war. 

 

Weiter geht es für beide Teams am kommenden Wochenende auf fremden Plätzen. Die Zweite spielt am Freitagabend auf der Heimbacher Asche gegen die SG Nordeifel. Die erste Mannschaft tritt am Sonntag beim Türkischen SV Düren an.