Knapper 1:0 Heimsieg gegen Golzheim

Den denkbar knappsten aller Siege hat die Degenhardt Elf in einem umkämpftem Spiel gegen den Tabellenletzten aus Golzheim eingefahren. In einem Spiel auf mäßigen Niveau war der Torschütze des Tages Mike Robertz, der mit seinem Treffer kurz vor Schluss den ersten Sieg des Jahres 2012 sicherte.

news-details
Foto: n/a

Auf schwierigem Geläuf in Hürtgen hatte die SG am heutigen Sonntag Tabellenschlusslicht Golzheim zu Gast. Trainer Degenhardt stellte die Mannschaft auf einen unangenehm zu spielenden Gegner ein. Folgende Elf startete die Partie. Schneider, Langwald, Degenhardt, Widlrath J., Huppertz S., Salentin, Grunwald, Hallmanns, Meriah, Wildrath M., Robertz. Auf der Bank nahmen der krankheitsbedingt geschwächte Thomas Huppertz, Offermann, Polis und Schröder platz.
Von Beginn an entwickelte sich ein Kreisliga B Spiel, das mit mäßig noch äußerst positiv umschrieben ist. Es kam bei beiden Mannschaften kein Spielfluss auf und gute Einschussgelegenheiten blieben Mangelware. Zum Ende der ersten Halbzeit erarbeitete sich die gastgebende SG leichte Vorteile und konnte dreimal vor das Golzheimer Gebäude kommen. Allerdings fehlten vor dem Tor der letzte Wille und die Präzision.

Zur Halbzeit wechselte Degenhardt zweimal aus. Für Langwald rückte Schröder auf die linke Abwehrseite und für den angeschlagenen Meriah kam Offermann ins Team. Das Spiel blieb allerdings auf niedrigem Niveau. Leichte Feldvorteile konnten nicht zu klaren Torchancen gebracht werden. Die Fehlpassquote war hoch und in Richtung des gegnerischen Sechzehners fehlte die Zielstrebigkeit. Auf der anderen Seite kam Golzheim mehrfach durch Konter in die Gefahrenzone. Bei einem dieser Vorstöße war der gegnerische Stürmer „durch“ und konnte durch Huppertz nur durch ein Foulspiel gestoppt werden – glücklicherweise ließ der Schiedsrichter den roten Karton in der Tasche. Den fälligen Elfmeter verschoss der Gegner allerdings und das Spiel blieb offen. Polis kam für den gelbrot gefährdeten Hallmanns in die Partie und V/H versuchte noch mal den Siegtreffer zu erzwingen. Das erlösende 1:0 fiel in der 85. Minute. Marc Wildrath wurde über die rechte Seite in ein Laufduell geschickt, setzte sich dort durch und passte von der Grundlinie zurück auf Mike Robertz, der gekonnt einnetzte. Hinten ließ die SG nun nichts mehr anbrennen. Christoph Offermann sorgte durch wiederholtes Foulspiel und der damit verbundenen Ampelkarte noch für etwas mehr Tinte auf dem Spielbericht.

Es blieb beim knappen 1:0 Heimerfolg, bei dem die Mannschaft vieles von dem was sie kann nicht zeigte. Für das anstehende Auswärtsspiel beim Nachbarn aus Gey ist eine deutliche Leistungssteigerung nötig um die Serie von sechs ungeschlagenen Spielen in Folge weiter zu führen. Der souveräne Tabellenführer  unserer Gruppe empfängt uns am 25.03. um 15 Uhr zum Derby.