Tschö Hambach! Willkommen Kreuzau, Koslar und Merken

news-details

Nach dem heutigen Sonntag herrscht für die Vereine im FVM-Gebiet Klarheit. Der FVM-Verbandstag hat für den Abbruch der Saison 2019/2020 gestimmt und die Frage nach dem Auf- und Abstieg geregelt.

Bei der Bestimmung der Aufsteiger einer Staffel wird der Quotient aus erzielte Punkte und absolvierte Partien herangezogen. Die Mannschaft mit dem höchsten Quotienten einer Staffel darf in die nächsthöhere Spielklasse aufsteigen. Absteiger gibt es keine, ausgenommen von Mannschaften die vor dem 30. Juni zurückgezogen haben.

Damit steht fest, dass der Hambacher SV die Kreisliga A Richtung Bezirksliga verlassen wird. Ein absolut verdienter Aufsteiger - Herzlichen Glückwunsch!


Drei Aufsteiger aus der Kreisliga B

In der kommenden Saison wird es aber auch einige neue Gesichter in der Liga geben. Obwohl es keine direkten Absteiger geben wird, muss Schwarz-Weiß Titz die Liga verlassen. Der Verein hatte bereits vor der Corona-Pause die Mannschaft vom Spielbetrieb abgemeldet.

Mit dem SV Merken und Victoria Koslar steigen jeweile die beiden Erstplatzierten der Kreisliga B1 und B2 auf. Aus der Kreisliga B3 wird der SC Kreuzau nächstes Jahr als Aufsteiger in der Kreisliga A starten. Mit einem Quotienten von 2,636 hat der SC am Ende einen besseren Quotient als der Erstplatzierte Straß Q: 2,5, der Zweitplatzierte Winden II Q: 2,133 und der Dritte Golzheim Q: 2,38.