SG Vossenack/Hürtgen siegt auch souverän gegen Wenau 3

news-details
Foto:

Beide SG Mannschaften siegen souverän vor heimischem Publikum. Die Zweite siegt mit 7:3 gegen Berzbuir und die Erste holt mit einem 4:0-Sieg den 12. Sieg im 12. Spiel.

Um 12:45 Uhr empfing unsere Zweite in Hürtgen den FC Bergwacht Berzbuir. Die Vorzeichen zur Partie waren klar. Die zweitplatzierte SG traf auf den zehntplatzierten der Kreisliga C4 und war somit der Favorit in dieser Partie.
Genau so präsentierte sich die Mannschaft vom Trainertrio Meisenberg/Gilles/Zimmermann auch von der ersten Minute an. In der 20. Minute erzielte Thomas Merten nach Zuspiel von Jan Wildrath die Führung ehe Sven Salentin nach Vorarbeit von Kevin Braun in der 25. Minute diese auf 2:0 ausbaute. Noch vor der Halbzeit erzielte Stefan Huppertz das 3:0 (41. Minute). Nach dem Wechsel das gleiche Bild. Das 4:0 in der 50. Mintue fiel dann durch Niklas Cremer nach erneuter Vorlage von Jan Wildrath. Aber auch die Gäste erwiesen sich als treffsicher und konnten mit der ersten Chance gleich das 4:1 in der 62. Minute erzielen. Im direkten Gegenzug 90 Sekunden später stellte Kevin Braun den alten Vorsprung nach Vorlage von Johannes Schaaf wieder her und netzte zum 5:1 ein. Im folgenden Spielverlauf ließ die SG etwas nach und die Gäste verkürzten mit ihren Chancen 2 und 3 des Spiels auf 5:3. Kurz vor Ende der Partie konnten Sven Salentin nach Vorlage von Jan Wildrath (84. Minute) und Kevin Braun nach Vorabeit von Sven Salentin (90. Minute) das Ergebnis dann auf 7:3 hochschrauben und den hochverdienten Sieg eintüten. Nun steht die SG wieder punktgleich mit dem Tabellenführer SV Kurdistan auf Platz 2, der gestern, wie die SG letzte Woche, eine Niederlage beim GFC IV verkraften musste. 

Aufstellung: Buch - Cremer, Schröder, J. Wildrath, Hermanns - Salentin, M. Langwald, S. Huppertz, Braun - Merten - T. Langwald 
Eingewechselt: Gehrke (42.), Heinrich (55.), Schaaf (55.)


Direkt im Anschluss empfing die Erste dann in Vossenack den Tabellenletzten Jugendsport Wenau 3. Die Vorzeichen der Partie waren demnach ebenso klar wie in der Partie vorher. Von Beginn an hatte die SG das Spiel im Griff, ließ sich jedoch in den ersten Minuten von dem frühen Pressing der Gäste überraschen. Auch die ersten Chancen ließen nicht lange auf sich warten. Erst scheiterte Marc Wildrath am langen Pfosten mit dem Kopf, dann wurde Markus Möller nach einem Querpass vor dem leeren Tor entscheidend und im Rahmen des Regelwerks gestört.
In der 19. Minute konnte die SG dann das erste Mal jubeln nachdem Julian Hallmanns einmal quer durch den 16-er tanzte und dann am Sechzehnereck Thomas Voßen fand, der mit einem satten Flachschuss ins Tor traf. Lediglich 2 Zeigerumdrehungen später war es ebenfalls das Duo J. Hallmanns und Voßen in selber Funktion, die die 2:0-Führung erbrachten. Diesmal flankte J. Hallmanns den Ball in den 16-er, wo er Voßen fand und dieser erneut per Flachschuss ins lange Eck den Torwart überwinden konnte.
Im Anschluss nutzte die SG keine ihrer weiteren Chancen bis zum Wechsel und ging mit einem 2:0 in die Halbzeit.
Nach dem Wechsel änderte sich das Kräfteverhältnis nicht und die SG baute die Führung bereits in der 53. Minute durch einen Kopfballtreffer von Marc Wildrath nach einer Möller-Flanke auf 3:0 aus.
In der 66. Minute war es dann erneut Marc Wildrath, der durch einen sehenswerten Distanzschuss das 4:0 für die SG erzielte.
Im folgenden Spielverlauf versäumte es die SG dann trotz zahlreicher Chancen, das Ergebnis noch deutlicher zu gestalten und schickte die Gäste mit einem schmeichelhaften 0:4 nach Hause.

Aufstellung: Schneider - Voßen (76. Ronig), M. Wirtz, C. Offermann, Kurth - J. Hallmanns, A. Offermann (77. Degenhardt) - M. Möller, Robertz, K. Clasen (67. Krumpen) - M. Wildrath 

Am nächsten Wochenende haben beide SG-Mannschaft spielfrei