Klassenerhalt bereits vor dem letzten Spieltag sicher

Die SG Vossenack/Hürtgen hat in einer spannenden Partie ein 2:2 (1:0) gegen Binsfeld erreicht. Durch das Remis blieb man im dritten Spiel in Folge ungeschlagen. Nachdem die Konkurrenz patze, ist nun schon vor dem letzten Spieltag der Klassenerhalt perfekt.

news-details
Foto:

Nach dem Motto: „never change a winning team“ schickte Horst Wildrath im Kellerduell das erfolgreiche Team der letzten Wochen auf den Platz. Auch die roten „Glückstrikots“ mussten wieder herhalten – Fußballer und der Aberglaube... Für beide Mannschaften war es ein enorm wichtiges Spiel, befanden sie sich doch beide vor der Partie in akuter Abstiegsgefahr.

Die ersten Minuten auf dem Hürtgener Sportplatz verliefen wenig ereignisreich. Es dauerte eine Weile bis die Mannschaften so etwas wie Spielfluss erkennen ließen. Die Aktionen wurden meist rund um die Mittellinie abgewickelt.

Die erste zaghaften Angriffsversuche für die SG bahnte sich ab der zehnten Spielminute an, doch waren es unsere Mannen, die kurze Zeit später Glück hatten: Elfmeter für Binsfeld, nachdem ein Gästestürmer im Strafraum zu Fall gebracht wurde. Doch sollte heute nicht der tag der Elfmeterschützen sein, dazu aber später noch einmal mehr und Benno Schneider konnte den Strafstoß viel umjubelt parieren.
Ein „Hallo wach“ für die SG, die nun auch zu ihren ersten richtigen Chancen kam – jedoch ohne das sich etwas am Spielstand tat. Bis zur Mitte der ersten Hälfte. Nach Zuspiel von Thomas Huppertz nutzte Sven Salentin das Chaos in der Binsfelder Hintermannschaft und schob den Ball  aus kurzer Distanz (30 cm) über die Linie.
Unsere Jungs blieben am Ball und hatten das Spiel im Griff. Binsfeld schien wahrlich vom verschossenen Elfmeter und dem Gegentreffer geschockt. Kurz vor der Pause standen die Torhüter noch einmal im Mittelpunkt. Zunächst scheiterte Thomas Huppertz mit einem Kopfball aus kürzester Distanz am gut reagierenden Gästetorwart. Auf der Gegenseite bewahrte Benno Schneider, nach einem Eckball, mit einem klasse Reflex auf der Linie unser Team vor dem Ausgleich.

Die rot-schwarz gekleidete SG kam wie die Binsfelder Gäste unverändert aus der Kabine und auch am Spielverlauf änderte sich wenig. Unsere Elf hatte mehr vom Spiel und Sven Salentin einer dieser Tage, an denen einem einfach alles gelingt. Lang war noch nicht in der zweiten Hälfte gespielt, als unser Kapitän mit einem satten Dropkick aus 25m Torentfernung den Ball im gegnerischen Winkel unterbrachte (9. Saisontreffer). Achtung, dieser Fuß braucht einen Waffenschein!! ;)

Binsfeld riskierte nun mehr und mehr, wodurch sich immer wieder Räume für unsere Stürmer ergaben. Beinah hätte erneut Sven Salentin das Runde im eckigen untergebracht und für die vorzeitige Entscheidung gesorgt. Anstatt die Führung, wie in den vergangenen Partien, ruhig herunterzuspielen und über die Zeit zu bringen, war man weiter auf die endgültige Entscheidung aus.
Die Gäste nutzen die sich nun unnötigerweise bildenden Räume und es kam wie es kommen musste. Nach einer Flanke verlängerte Rainer Koll den Ball so unglücklich, dass er im eigenen Tor landete. Benno Schneider war diesmal machtlos. Immer noch im Tiefschlaf und keine 5 Minuten später der Ausgleich. Wieder war eine Flanke der Ausgangspunkt, die der heraneilende Gästespieler zum Ausgleich im Netz versenkte. Es dauerte eine Weile bis der Schock über den Ausgleich verdaut war, dann besann man sich fand zurück in Spiel. Die Zuschauer hatten sich schon mit dem Unentschieden angefreundet, als Oliver Grunwald im Strafraum der Gäste auftauchte und zu Fall gebracht wurde. Ein Pfiff – Elfmeter. Doch es es war nicht der Tag der Schützen... Gleich doppelt konnte der Gästekeeper den Strafstoß von Alexander Schröder parieren. Zunächst hielt er den Elfemeter und anschließend den schwachen Nachschuss und somit den einen Punkt für seine Mannschaft fest.

Aufgrund der Ergebnisse der Konkurrenz und der Konstellation am letzten Spieltag ( Stockheim gegen den TuS Schmidt ) kann man nun ohne Druck zum letzten Spieltag nach Rurtal fahren, denn durch den Punkt gegen Binsfeld wurde der Klassenerhalt vorzeitig perfekt gemacht!!