Knapper 1:0 Sieg über den Spitzenreiter TSV Düren
05.03.2018 1 Aufrufe des Artikels

Knapper 1:0 Sieg über den Spitzenreiter TSV Düren

Image

Ein früh verwandelter Elfmeter in der 6. Minute entschied das Kampfspiel gegen den Tabellenführer TSV Düren zugunsten der SG, die sich damit für den hohen Einsatz und Kampfgeist belohnt. 

Dabei standen die Sterne im Vorfeld dieses Spiels nicht günstig für die SG. Neben Markus Möller, der in der Winterpause nach erneuter Verletzung sein Karriereende verkündete, wird auch Sven Bednorz in Zukunft studiumsbedingt kürzer treten müssen. Dazu fehlten mit Florian Vohsen und Julian Hallmanns zwei weitere Spieler verletzt. Auch die Wintervorbereitung verlief witterungsbedingt und krankheitsbedingt alles andere als nach Plan.

Eine Resignation kam dennoch für das Team nie in Frage, schließlich kann man das Selbstvertrauen aus 7 Siegen zum Ende der Hinrunde mit in die Rückserie nehmen. Der Fokus gegen den Ligaprimus lag sicherlich auf einer konzentrierten Defensivarbeit, sodass die SG über die gesamten 90 Minuten tief in der eigenen Hälfte stand und so dem Gegner, der viel über lange Bälle auf die schnellen Außenspieler agiert, den Raum hierfür nahm. "Es wird sicherlich kein schönes Spiel werden, aber wenn wir uns voll reinhängen und kämpfen, dann gewinnen wir hier! Die Null muss stehen, denn ein Tor schießen wir!" analysierte Tim Krumpen die kommenden 90 Minuten bereits in der Spielansprache vor Anpfiff. Und er sollte bereits nach 6 Minuten Recht behalten, denn da verwandelte Maximilian Hallmanns einen fälligen Handelfmeter. 

Im Anschluss hatte die Heimelf mehr Feldvorteile, kam aber nicht zwingend vor das Tor von Benno Schneider. Lediglich bei Eckstößen entstand die ein oder andere brenzlige Situation. Die erste dicke Chance hatte der TSV dann in der 30. Minute als ein Abschluss nur knapp am Knick vorbei ging. Mehr passierte jedoch nicht im ersten Abschnitt, sodass die SG die Führung in die Pause brachte. 

Nach dem Wechsel erhöhte der TSV dann nochmals den Druck. Doch auch hier gehörte die erste Chance der SG. Pascal Nießen tauchte nach einem Konter allein aus halbrechter Position vor dem Keeper aus, der mit einem guten Reflex das 2:0 verhinderte. Im Gegenzug verfehlte der Gastgeber mit einem abgefälschten Freistoß sowie einem Distanzschuss das Tor nur um Zentimeter. In der 76. Minute schwächte sich der TSV dann selber, als ein Spieler nach einem verbalen Austausch von Nettigkeiten die rote Karte sah. 

In den letzten Minuten schickte die Heimelf dann nahezu alles in die Offensive, sodass es gleich zu mehreren Chancen kam. Erst verpasste ein Heimspieler knapp am zweiten Pfosten und dann ist Schneider sowohl nach einem Kopfball aus 5 Metern sowie nach einer Hereingabe in Richtung kurzer Pfosten zur Stelle. Auf der Gegenseite verpasste Kay Clasen zwei mal die Chance auf die Vorentscheidung. Doch auch so hielt das Bollwerk über die 96 Minuten Spielzeit stand und sicherte so den 8. (!!) Sieg in Folge für die SG. Dass es sich dabei am Ende um einen etwas glücklichen Sieg handelt, war dann allen SG-Beteiligten herzlich egal, schließlich sind dreckige drei Punkte eben auch drei Punkte.

Aufstellung: Schneider - M. Prinz, C. Offermann, Kurth, Ronig - M. Hallmanns (90. N. Krumpen), A. Offermann - K. Clasen, M. Wirtz (84. M. Wildrath), S. Prinz (57. L. Claßen) - Nießen


Das Spiel unserer zweiten Mannschaft gegen den FC Golzheim fand nicht statt. 

Am kommenden Wochenende empfängt unsere zweite Mannschaft die SG Binsfeld/Rommelsheim und die Erste spielt in Hürtgen gegen den FC SW Titz



Das könnte Sie interessieren

Johannes Schaaf gibt Posten der Abteilungsleitung Fußball ab

FC Germania Vossenack • Nach zwei erfolgreichen Jahren als Abteilungsleiter Seniorenfußball gibt Johannes Schaaf den Posten ab März 2018 an Nils Degenhardt ab.

02.03.2018

Nils Degenhardt folgt auf Johannes Schaaf als Leiter der Fußballabteilung

FC Germania Vossenack • Ein altbekanntes Gesicht ist zurück. Nils Degenhardt tritt die Nachfolge von Johannes Schaaf als Abteilungsleiter Seniorenfußball an.

03.03.2018

Heimspiele gegen SV Pingsheim und TuS Schmidt fallen zum Rückrundenstart aus

SG Vossenck/Hürtgen • Die frostigen Temperaturen lassen Spielbetrieb nicht zu. Die Heimspiele gegen SV Pingsheim und TuS Schmidt fallen aus.

24.02.2018

Spiele am Wochenende

... lade Modul ...

Tabelle 1. Mannschaft

lade Fupa Widget...

Unser Sportangebot

Sportangebot

Übersicht des kompletten Vereinssportangebots inkl. der zugehörigen Ansprechpartner

Fussball gegen Rechts

Fussball gegen Rechts Logo