Johannes Schaaf gibt Posten der Abteilungsleitung Fußball ab
02.03.2018 1 Aufrufe des Artikels

Johannes Schaaf gibt Posten der Abteilungsleitung Fußball ab

Image
Liebe Mitglieder,
liebe Freunde der SG,
Männer,

eines sei direkt am Anfang gesagt. Das hier wird kein Abschiedsbrief und auch kein „Goodbye“.

Dafür bin ich zu sehr Fan und zu sehr Schrauber.

Mit dem heutigen Tag endet meine Amtszeit als Abteilungsleiter Fußball beim FC Germania Vossenack, nach zwei Jahren im Amt, aus privaten Gründen. Zwei Jahre sind keine lange Zeit und trotzdem hatte ich das Glück in dieser Zeit so einiges zu erleben. Angefangen vom Gefühl des Nicht-Aufstiegs, als wir zusammen in Pingsheim auf dem Platz standen und hörten, dass es nicht gereicht hat. 77 Punkte und trotzdem der erste Verlierer! Das tat ganz schön weh. Die darauffolgende Nicht-Aufstiegsfeier war, ohne Übertreibung, LEGÄNDÄR. Einige Frisuren änderten sich und Verträge auf Lebenszeit wurden geschlossen. Manche behaupten, dass aus dieser Situation der größte Erfolg entsprang. Tatsächlich glaube ich, dass der Doppelaufstieg der I. und II. Mannschaft damals schon so gut wie feststand. Dabei möchte ich auf keinen Fall, die dennoch nötige und konzentrierte Arbeit schmälern, welche dafür nötig ist erfolgreich zu sein. Sagen wir mal so, das Fundament war an diesem Abend gelegt. Mit dem Aufstieg und der anschließenden Tour nach Mallorca haben wir uns selber einen kleinen Traum erfüllt. Kreisliga A in Vossenack -Wahnsinn!!!
Fußball in Vossenack hat eine lange Tradition, die im nächsten Jahr 100 Jahre alt wird. Die erfolgreichsten Zeiten kenne ich nur aus Geschichten. Aber immer, wenn ich diese Geschichten höre, dann drehen sie sich in den seltensten Fällen tatsächlich um Fußball, sondern um Freundschaft und Kameradschaft. Oft wird dann mit ein wenig Wehmut zurückgeblickt. Ich finde, das muss nicht sein. Wer diese Dinge erleben will, der muss nur sonntags nach Hürtgen oder Vossenack kommen. Darauf bin ich besonders stolz.

Erfolg oder Freundschaft kommen aber nie von alleine. Das ist meistens harte Arbeit. Wie bei den meisten Vereinen macht sich der demographische Wandel und die sich ändernde Gesellschaft auch beim FC Germania bemerkbar. Auf immer weniger werdenden Schultern wird die Last verteilt. Auch der „Rundum-Sorglos-Service-Gedanke“ einiger Mitglieder kommt erschwerend hinzu. Die Zahlung eines Jahresbeitrages ersetzt nicht die Übernahme von Verantwortung im Sinne des Ganzen. So ist es uns in den zurückliegenden 2 Jahren nicht gelungen einen Abteilungsleiter Jugend-Fußball zu finden. Was ich persönlich sehr schade finde. Jeder der bis drei zählen kann, weiß was das auf kurz oder lang für die Seniorenabteilung bedeutet! Wenn Vossenack wirklich „das Dorf mit Weitblick“ sein möchte, dann ändern wir das schleunigst.

Der Senioren-Fußball ist in sportlicher und menschlicher Hinsicht sehr gut aufgestellt. Mit Trainer Tim Krumpen und meinem Nachfolger Nils Degenhard, ist es dem Verein gelungen, zwei weit über die Grenzen des Fußballkreises bekannte Gesichter zu verpflichten. Ich persönlich glaube, das kann sich richtig sehen lassen.

Zu Schluss möchte ich mich noch bei einigen bedanken. Zum einen bei Herbert Hellwig und Winfried Scholl, die schon seit Ewigkeiten mit Herz und Seele dem Fußball in der Spielgemeinschaft angehören und ohne die an einen Spielbetrieb nicht zu denken wäre.

Dann bei Frank Linzenich, Manni Zimmermann und Ottmar Läufer. Was ihr für die Jungs leistet ist mit Geld nicht zu bezahlen und bedarf mehr als ein paar Worte. Ich hoffe ihr bleibt weiterhin dabei!!! Auf euch kann man sich zu 1000% verlassen.

Olli Grunwald gehört ein besonderes Lob! Olli trainiert die A-Jugend Vossenack-Hürtgen-Burgwart neben der II. Mannschaft der SG. Übrigens, ohne einen Cent dafür zu bekommen. Das bewundere ich unwahrscheinlich und mir werden die Vertragsverlängerungen im Mega Parc fehlen. Ebenso wie deine Stadionbaupläne 😉

Marc Gilles, der für mich in jeden Zweikampf geflogen ist, wie er es schon als Spieler gemacht hat. Ohne dich hätte ich das keine zwei Monate gemacht!!! Du hast dich mehr als einmal für mich gestritten und dich immer persönlich zurück genommen zum Wohle des Ganzen. Außerdem bist du der Aufstiegstrainer!

Der Fanklub SG, welcher überall dabei ist und den Männern einen Kühlschrank zur Halbjahresfeier schenkt. Einen Kühlschrank. Ihr seid bekloppt, aber auch extrem wichtig. Grade wegen euch ist es für jede Mannschaft schwer bei uns zu spielen. Das ist der Hammer!!!

Männer, im Sommer fahren wir mit 35 Mann nach Malle! Mit 35 Mann!!!! Bis dahin würde ich mir wünschen, dass die Seele glüht und der Acker brennt. Wenn ihr mich braucht, dann habt ihr meine Nummer!

Pirlo


Das könnte Sie interessieren

Nils Degenhardt folgt auf Johannes Schaaf als Leiter der Fußballabteilung

FC Germania Vossenack • Ein altbekanntes Gesicht ist zurück. Nils Degenhardt tritt die Nachfolge von Johannes Schaaf als Abteilungsleiter Seniorenfußball an.

03.03.2018

Heimspiele gegen SV Pingsheim und TuS Schmidt fallen zum Rückrundenstart aus

SG Vossenck/Hürtgen • Die frostigen Temperaturen lassen Spielbetrieb nicht zu. Die Heimspiele gegen SV Pingsheim und TuS Schmidt fallen aus.

24.02.2018

Das Testspiel der Zweiten endet mit Handballergebnis

SG Vossenack/Hürtgen 2 - Mißglückte Generalprobe: Im Testspiel gegen VfVuJ Winden II setzte es eine herbe 9:4 Niederlage für die Zweite Mannschaft.

18.02.2018

Spiele am Wochenende

... lade Modul ...

Tabelle 1. Mannschaft

lade Fupa Widget...

Unser Sportangebot

Sportangebot

Übersicht des kompletten Vereinssportangebots inkl. der zugehörigen Ansprechpartner

Fussball gegen Rechts

Fussball gegen Rechts Logo